Stromboli, Terra di Dio

Roberto Rosselini, ITA/USA, 1950, 105’, O/f

 14.12.2022 | 18:30 - 22:00 Uhr

 Hörsaal C (Universität Miséricorde)

 Einführung: Lucie Bader

 Filmgespräch mit: Damir Skenderovic (Professor für Zeitgeschichte), Alexandra Jungo (Professorin für Zivilrecht) und Michel Heinzmann (professeur de procédure civile), moderiert von Eva Maria Belser

Schluss der Veranstaltung mit Schluss-Aperitif

Nach dem Zweiten Weltkrieg heiratet Karen, eine junge Litauerin, die in einem Lager in Italien festgehalten wird, den Fischer Antonio, um die Freiheit zu erlangen. Karen folgt ihrem Mann auf die Insel Stromboli. Doch der Vulkan grollt, die Einheimischen sind ihr feindlich gesinnt und Antonio ist gewalttätig. Ein Klassiker des italienischen Neorealismus, der die persönliche Krise einer emanzipierten jungen Frau mit der Krise einer Inselgesellschaft verbindet, in der die Zeit stehen geblieben zu sein scheint.

 

Der Film in der Internet Movie Database