Wenn Soziolinguist_innen ein Kinderbuch schreiben: Quer?

Aufführung | Lesung

 Breite Öffentlichkeit    FR|DE

 12h00 – 13h00 Uhr, 13h30 – 14h30 Uhr, 15h30 – 16h30 Uhr
   Miséricorde | Gebäude 3, Erdgeschoss | Räume 3016 (FR) und 3014 (DE) (A3)

Das Kinderbuch «Quer» erzählt die Geschichte der kleinen Fledermaus Delta, deren Freund Hypsi mit dem Bauch nach oben quer durch die Luft fliegt. Delta beobachtet, wie ihr Freund fliegt, und stellt fest, dass sich diese Flugtechnik auf die Interaktionen von Hypsi mit der Fledermausgesellschaft auswirkt. Im Anschluss an eine Reihe schmerzhafter Erlebnisse begibt sich Delta auf die Reise zu anderen Gesellschaften, nämlich zu den Schwalben und den Ratten. Durch ihre Begegnungen versteht sie, wie es zu Ungleichheiten kommt und wie sich diese beheben lassen.

Das Buch wurde aus der Feststellung geboren, dass es kaum Material gibt, um mit Kindern kritisch über Unterschiede und Machtverhältnisse zu reflektieren, die zur Entstehung von Ungleichheiten führen, und das über das blosse Feiern von Unterschieden hinausgeht. Also begannen die Autor_innen, die alle auch forschen und unterrichten, Erkenntnisse der Sozialtheorien in eine Geschichte für Kinder zu übertragen.

Ob alleine oder mit Ihren Kindern: Kommen Sie vorbei für eine Lesung aus dem Buch auf Französisch und auf Deutsch. Die Autor_innen sind gespannt auf Ihre Bemerkungen, Ihre Kritik oder Ihr Lob!

Susanne Obermayer

Philosophische Fakultät | Institut für Mehrsprachigkeit


Website