Dîner - Conférence

Lebensende zwischen Selbst- und Fremdbestimmung– Schweizerische und europäische Perspektiven

8 mai 2019, 12h00 – 13h00

Bd de Pérolles 90, PER21
Salle C130

Conférencière et conférencier

Prof. Dr. Markus ZIMMERMANN, Theologische Ethik, Universität Freiburg Prof. Dr. Martina KING, Medical Humanities, Universität Freiburg

Moderation: Prof. Dr. Hansjörg SCHMID, Theologische Fakultät / Schweizerisches Zentrum für Islam und Gesellschaft, Universität Freiburg


Trotz medizinischer Fortschritte ist das Sterben nur begrenzt planbar. Während fu?nf Jahren wurde das Sterben in der Schweiz im Rahmen eines Nationalen Forschungsprogramms erforscht, dem NFP 67 «Lebensende». Der Synthesebericht sowie eine Monographie zum Stand der Lebensende-Forschung sind Anlass und Gegenstand dieser Lunch-Lecture. Wenig u?berraschend: In anderen europäischen Ländern zeigen sich ähnliche Entwicklungen und stellen sich vergleichbare Herausforderungen.